Die Reise nach Jerusalem

Es ist so weit, endlich, der erste Markttag klopft im Namen von Anton an unser Bettgestell und bittet zum Tanz. Lange vor Sonnenaufgang geht es ans Schneiden des Gemüses, das Eierkochen, die Salatherstellung und die restlichen Vorbereitungen für den erstmaligen Verkauf von Sabich am Antonplatz, Berlin. Die Zeit rennt und wir sind bei allem Chaos, Balagan wie der Hebräer sagt, überrascht, wie unsere Pläne halbwegs zusammenfließen.

Sabich am Antonplatz

Wir motivieren uns: Wenn wir beim Sprung ins kalte Wasser nicht naß werden, haben wir irgendwas falsch gemacht!

1

Kapitel

Gegen halb 8 steigen wir etwas dekadent aus dem vollgestopften Taxi und setzen die Füße auf die gelobte Sabich-Erde in Berlin. Die Sonne geht gerade auf und wir sind bereit unseren Sabich-am-Antonplatz-Testballon in den Berliner Himmel aufsteigen zu lassen.

Sabich am Antonplatz Berlin

Der Name des jüdischen Sabich stammt vom arabischen Wort Sabah, was Morgen heißt. Roni sagt sabah al cher (guten Morgen) und ich antworte in gebrochenem Hocharabisch sabah al-nour.

Das erste Mal Street-Food

Wir bauen unseren Street-Food-Stand das erste Mal auf und sind gespannt, wie unsere Sabich-Kreation in Berlin-Weißensee angenommen wird.

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie unsere Reise unterstützen.

Roni & Ronino direkt vor dem Kino Toni & ToninoSabich, lecker, lecker, lecker rufen wir, verteilen Probierhäppchen, sprechen mit den Besuchern und verkaufen Sabich! Um 18 Uhr ist Feierabend und beim Abbau im Dunkeln sind wir die Letzten auf dem verwaisten Antonplatz.

Ein chaotischer, balaganischer Tag geht zu Ende. Schon ein Philosoph des Abendlandes meinte, es braucht noch Chaos, um einen tanzenden Stern gebären zu können. Mit den Sternen über uns und einem verdienten Stundenlohn von 27 Cent falle ich erschöpft aber glücklich ins Bett.

Unterstützen Sie unsere Reise:

One guest, one vote:
Ø: 5

2. Besuchen Sie unseren Stand

3. Berichten Sie von der Reise:

Unterstützen Sie unsere Reise:

One guest, one vote:
Ø: 5

2. Besuchen Sie unseren Stand

3. Berichten Sie von der Reise:

Your comment:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: